Auf dem Weinachtsmarkt VisbeckDer angeblich kleinste Weihnachtsmarkt des Sauerlandes, wenn nicht sogar der ganzen Welt, war Ziel einer Wanderung, die wir kurzfristig zusätzlich ins Programm genommen haben. In Visbeck, einem zu Meschede gehörenden 300-Seelen-Dorf, befindet sich dieser kleine, aber feine Weihnachtsmarkt, auf dem wir schon letztes Jahr eingekehrt waren.

Mit der Bahn ging es zunächst nach Freienohl. Von dort führte unser Wanderführer Franz Suermann eine etwa zwei Stunden dauernde Wanderung über Olpe und auf den Höhen an Berge vorbei nach Visbeck, wo im Dorfmittelpunkt schon alles festlich dekoriert war. Außer Glühwein und Frikadellen wurden auch Waffeln, Kaffee, Punsch, diverse Kaltgetränke, Brat- und Currywurst angeboten.

Nachdem wir es uns hatten schmecken lassen, wurden wir gegen Abend von einigen Dorfbewohnern mit ihren Privat-Pkw zum Bahnhof Freienohl zurückgebracht, um von dort die Heimreise anzutreten – ein besonderer Service, den nur der Weihnachtsmarkt Visbeck bietet, natürlich nicht für jedermann.