Letzte „kug”-Wanderung 2019Zum Abschluss der 18. und letzten Wanderung in diesem Jahr in der Reihe „kug” (kurz und gut) rührte uns Wilfried Hellmich wieder seinen berühmten Holzfällerkaffee über offenem Feuer an.

Der brodelte schon im Topf, als die 17 Teilnehmer der von Helmutheinz Welke geführten Wanderung an unserer Hütte eintrafen. Diese Kaffeespezialität ist inzwischen über die Grenzen Neheims hinaus bekannt. So verwunderte es nicht, dass auch ein Interessent von der SGV-Abteilung Bruchhausen dabei und nach dem Kosten begeistert war. Da Wilfried Hellmich kein Geheimnis aus dem Rezept seines rustikalen Gebräus machte, wird es wohl demnächst auch in der Nachbarschaft Holzfällerkaffee geben.

 Ein Schnäpschen zum HolzfällerkaffeeGeschmacklich abgerundet wurde die Veranstaltung schließlich mit Killepitsch. Eine Flasche dieser Düsseldorfer Spezialität hatten wir einige Wochen zuvor erhalten als Gastgeschenk einer Gruppe der SGV-Abteilung Düsseldorf, die mit uns eine Freundschaftswanderung unternahm. Der kräftige Kräuterlikör schmeckte gut und passte ausgezeichnet zum deftigen Aroma des Kaffees.

Zum Kaffee wurde natürlich auch selbstgebackener Kuchen aufgetischt, so dass die Kaffeetafel komplett und alle Gäste zufrieden waren. Alle lobten Wilfried Hellmichs Kochkunst und bedauerten nur, dass es nun bei den „kug”-Wanderungen zu einer viermonatigen Winterpause kommt. Erst Anfang März 2020 wird die Reihe fortgesetzt.