Wanderung „Wildpferde und Steinkiste”Auf der Wanderung mit dem Titel „Wildpferde und Steinkiste” machten unsere Wanderinnen und Wanderer Bekanntschaft mit dem ehemaligen Standortübungsplatz Büecke bei Soest, heute ein sehr wertvolles und ausgedehntes Naturschutzgebiet.

Unter der Leitung unserer Wanderwartin und Wanderführerin Gisela Rose ging es bei herrlichem Sommerwetter auf eine etwa 11 Kilometer lange Runde um den Kern des Naturschutzgebiets, die Weidelandschaft Kleiberg. Diese ist zwar für Besucher gesperrt, doch von einigen Aussichtspunkten hat man gute Einblicke in das Gelände, das früher der belgischen Garnison als Übungsgebiet diente und in dem jetzt Heckrinder und Konik-Pferde gehalten werden.

An diesem Tag waren die sonst eher menschenscheuen Tiere freundlich gestimmt. Sie kamen dem Zaun sehr nahe, stellten stolz ihren Nachwuchs vor und ließen sich bereitwillig fotografieren.

Später passierten die Wanderer die so genannte Steinkiste bei Hiddingsen, Reste eines Steinkammergrabes aus der Zeit um 3000 v. Chr., und die vitale Büecker Femelinde, die den Platz einer uralten Gerichtsstätte markiert.